Mittwoch, 4. Mai 2011

Gebratener Spargel mit Schinkenwürfeln und Schnittlauch-Creme Fraiche, dazu Bruschetta

So, jetzt gibt es die versprochenen Bilder von meinem Leckeren Abendessen gestern. Ich könnte sowieso jeden Tag Spargel essen, daher werden in nächster Zeit wohl einige Spargel-Rezepte folgen. Aber Spargel ist ja schließlich auch gesund und hat wenig Kalorien und das allerallerbeste, Spargel schmeckt auch noch ,-)



Und hier das Rezept, welches mal wieder ein bisschen der Resteverwertung diente, ich hatte noch selbst gebackene Brotreste und sehr reife Tomaten, sowie etwas Creme Fraiche und Schinkenwürfel. Aber meistens sind diese Rezepte ja die Besten. Daher auch wieder ohne Mengen Angaben, braucht man bei diesem Rezept auch wirklich nicht!

Schnelles Bruschetta (auch hier gibt es viele Varianten):
  • Brotscheiben
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • Tomate
  • rote Zwiebeln
  • Basilikum
  • Balsamico
  • Salz, Pfeffer, Honig

Die Brotscheiben mit Olivenöl bestreichen und im Ofen bei ca. 180 Grad rösten.
In der Zwischenzeit die roten Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl glasig andünsten und in eine Schüssel geben.
Tomaten in kleine Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben. Mit Olivenöl, Balsamico, Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. Geschnittenes Basilikum unter rühren.
Die gerösteten Brotscheiben mit einer Knoblauchzehe abreiben.
Tomatenmischung auf die Brotscheiben geben. Wer mag kann noch etwas Parmesan drüber geben.

Gebratener Spargel mit Schinkenwürfeln und Schnittlauch-Creme Fraiche:
  • Weißer Spargel
  • Olivenöl
  • Spargelsud
  • Zitrone
  • Schinkenwürfel
  • Butter
  • Creme Fraiche
  • Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

Schinkenwürfel in einer Pfanne anbraten, bis Sie leicht braun sind. Auf einen Teller mit Küchenpapier geben, damit das Fett abtropfen kann.
Spargel schälen und die Enden abschneiden. Schale und Endstücke mit Wasser und Zitrone ca. 20 Minuten köcheln lassen. Spargelsud abgießen.
Den Spargel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl scharf anbraten bis er etwas Farbe annimmt. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 3-4 EL Spargelsud ablöschen (aus dem restlichen Spargel-Wasser wird morgen dann eine leckere Spargelcremesuppe). Ein Stück kalte Butter hinzu geben und schmelzen lassen.
Creme Fraiche mit Schnittlauch verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitrone abschmecken.
Spargel auf einem Teller anrichten und mit den Schinkenwürfeln bestreuen. Auch hier kann man wieder Parmesan drüber geben. Ich liiiiieeeebe Parmesan, so viel dazu ,-)
Dazu das Bruschetta essen, einfach hmmmmm.....

Und weil es so lecker war, gab es heute fast das gleiche. Gebratener Spargel mit Salat. Und morgen gibt es wieder Spargel und übermorgen und überübermorgen und....






Kommentare:

  1. Liebe Küchenfee, immer gerne her mit den Spargelrezepten! Dein Rezept hört sich sehr lecker an einfach nachzukochen an. Sonnige Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sieht ja lecker aus bei Dir! Ich glaub ich muss heute nochmal zum Kühlschrank!
    DAnke für Dein Rezept, Spargel in weiß und grün hab ich im Kühlschrank!
    Ganz viele liebe Grüße,Yvonne

    AntwortenLöschen