Dienstag, 10. Mai 2011

Spargelcremesuppe mit Schnittlauch

Hallo meine Lieben!

Heute gibt es endlich mal wieder ein neues Rezept aus der Spargelküche. Nichts aufregendes, sondern nur eine ganz normale Spargelcremesuppe mit Schnittlauch verfeinert und da sie noch im Kühlschrank waren, crossen Schinkenwürfeln.


Hier das Rezept für ca. 2 Portionen:
  • Spargelsud, ca. 1 Liter (ausgekochte Spargelschalen und Endstücke)
  • 5 Stangen Spargel
  • ca. 20g Butter
  • ca. 2 EL Mehl
  • 1/4 Liter Sahne
  • Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Zitrone
  • evtl. ein paar Schinkenwürfel
Etwas Butter in einem Topf zum schmelzen bringen und mit ca. 2 EL Mehl verrühren bis es eine zähflüssige Masse ist. Das Butter-Mehl-Gemisch ein paar Minuten abbrennen lassen, damit der Mehlgeschmack verschwindet.
Mit 4 EL Spargelsud verrühren und dann das restliche Spargelwasser hinzu geben und aufkochen. Sahne hinzugeben. Die Spargelstangen in kleine Stückchen schneiden und in die Suppe geben.
Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitrone abschmecken (ich habe Meersalz mit Curry genommen, hat wunderbar gepasst).
Wenn die Spargelstückchen weich sind mit Schnittlauch verfeinern und servieren.
Wer möchte kann noch ein paar Schinkenwürfel anbraten und über die Suppe geben. Hmmm...
Dazu passt selbstgebackenes Baguette.



Und für heute Abend steht auch wieder Spargel auf dem Speiseplan. Diesmal wird es ein Spargelsalat. Was für die schlanke Linie! Am Freitag sehe ich nämlich endlich nach 3 langen Wochen meinen Herzallerliebsten wieder und da muss ich schließlich gut aussehen ,-) Ich freue mich schon so...












P. S.: Wenn der Spargelgeschmack nicht stark genug ist, einfach ein paar mehr Spargelstücke mit rein schneiden, kann eh nicht genug Spargel sein ,-)
Und morgen gibt es ein Rezept für lauwarmen Nudelsalat mit gebratenem Spargel und frischen Kräutern.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Küchenfee!
    Ich liebe Spargel und die Suppe wird bald nachgekocht!
    Hab mich ganz schnell verlinkt, denn auch die anderen Rezepte gefallen mir!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christiane.

    Das freut mich sehr zu hören :-)

    Süße Grüße
    die Küchenfee

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Küchenfee, das Rezept kommt genau passend. Die letzten Male habe ich den Sud weggekippt, weil ich kein Rezept zur Hand hatte. Deines werde ich das nächste Mal ausprobieren. Hört sich sehr lecker an. Und krosse Schinkelwürfel mag ich zu (fast) allen Gerichten :) Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen