Dienstag, 9. Oktober 2012

Flammkuchen pomme et pomme de terre


Hallo meine Lieben!

Also ich liebe ja Flammkuchen. Sie gehen schnell. Sie schmecken immer. Es gibt unendlich viele Variationen. Und meine bis jetzt oder momentan liebste Kreation (Geschmack ist ja auch irgendwie Launen abhängig) habe ich heute gefunden.
Ich habe hier und noch in einem anderen Blog (den ich leider gerade nicht ausfindig machen kann) leckere Rezepte gelesen und daraus mein eigenes Lieblingsrezept für den Oktober gebastelt.


Den Backofen auf 200° Grad vorheizen (Ober-/ Unterhitze). In der Zwischenzeit den Flammkuchenteig auf ein Blech geben und mit Creme Fraiche bestreichen, mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Den Apfel vom Kerngehäuse befreien und in dünne Scheiben hobeln. Die Kartoffel schälen und ebenfalls über dem Hobel in dünne Scheiben verwandeln. Zwiebeln schälen und wen wunderts?! auch in dünne Ringe hobeln.
In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Apfel-, Kartoffel- und Zwiebelscheiben mit einem EL Zucker darin karamellisieren. Gleichmäßig auf dem Teig verteilen und mit Schinkenwürfeln bestreuen.
Frischen Thymian hacken und ebenfalls über den Flammkuchen geben.
Für ca. 15 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene goldig backen.

Dazu passt Feldsalat. Lasst es Euch schmecken...


Und eigentlich war eine Freundin zum spontanen Flammkuchen-Prosecco-Abend eingeladen, die dachte aber, das wäre erst morgen. Jetzt habe ich fast das ganze Blech alleine gegessen, es war so lecker...da lohnt sich sogar das Magenzwicken :-) Aber der Prosecco steht noch im Kühlschrank und wird jetzt halt am morgigen Abend bei Ihr getrunken. Dann werde ich bekocht, mit Kürbissuppe, gibt schlimmeres ;-)

Habt einen schönen Abend...

Eure Lotta!


Kommentare:

  1. Ich liebe Flammkuchen aller Art! :)

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich liebe Flammkuchen,
    jetzt hast du mir riesen Lust darauf gemacht und das schon am Morgen ;-)

    Ganz liebe Grüsse
    Karolina

    AntwortenLöschen